Verantwortung in Kirchengemeinderäten

Rund 1.200 ehrenamtliche Mitglieder der Kirchengemeinderäte zählt der Ev.-Luth. Kirchenkreis Hamburg-Ost. Für Freiwillige in diesen Gremien wurde ein eigenes Seminarprogramm entwickelt. Die Themen der Seminare reichen von Haushaltsfragen bis hin zu theologischen Grundinformationen.

MEHR ...

Engagiert in der Flüchtlingsarbeit

Nach wie vor engagieren sich viele Freiwillige für Menschen mit Fluchterfahrung. Sie arbeiten in einem Engagementbereich, der ständigen und rasanten Veränderungen unterliegt. Das Institut begleitet und berät Freiwillige in kirchlichen Initiativen oder bei Trägern, die im Netzwerk mit kirchlichen Einrichtungen arbeiten.

MEHR ...

Freiwilligenkoordination in Kirchengemeinden

Kirchengemeinden entdecken zunehmend: Das systematische Planen und Organisieren von ehrenamtlicher Arbeit ist ein ganz eigenes Arbeitsfeld. Doch Freiwilligenkoordination benötigt Fachwissen und ein zur eigenen Gemeinde passendes Konzept. Ein vom Institut entwickelter Begleitprozess bietet genau das.

mehr ...

Die eigenen Stärken entdecken

Das vom Institut entwickelte Programm „Reich beschenkt" bietet Teilnehmenden die Möglichkeit, sich mit ihren Fähigkeiten und Stärken auseinanderzusetzen. Die bisherige Erfahrung zeigt: Menschen aller Altersstufen nehmen an den Seminaren teil. Viele Teilnehmende werden zu neuen Schritten in ein Engagement anregt.

MEHR ...

Weiterkommen an einem Tag

Neues Angebot des Instituts für Engagierte in der Flüchtlingsarbeit: Only-one-day meeting

Unter dem Leitmotto "Neu ansetzen in der Flüchtlingsarbeit" hat das Institut für Engagementförderung ein Format für in diesem Bereich Engagierte entwickelt.

Weiterlesen ...

Newsletter abonnieren

Institut für Engagementförderung

Rockenhof 1   |   22359 Hamburg  |   Telefon: +49 40 519 000 915